Tiger Hill

Natural Canephora aus Indien. Sehr nussig und würzig mit dunklen Röstaromen

 

Tiger Hill

 

KAFFEEFARMER Deepak Chengappa · HERKUNFT Indien · KAFFEFARM Palthope Estates · PLANTAGE Palthope Estates · PARZELLE Tiger Hill · ANBAUHÖHE 914 m · VARIETÄT Old Paradenia · VERARBEITUNG Natural · BOHNENGRÖßE 15up · ERNTEMENGE 4290 kg

 

Um frisch gemahlenen Kaffee zu erhalten, schreiben Sie uns bitte im Notiz-Feld des Bestellprozesses für welche Zubereitung wir den Mahlgrad einstellen sollen. Ansonsten versenden wir die Bestellung als ganze Bohnen.

 

Tiger Hill, Natural, kräftige Röstung

8,90 €

35,60 € / kg
  • 0,25 kg
  • Verfügbar
  • 4 - 5 Werktage Lieferzeit1

Old Paradenia

Wenn der Spätburgunder Deutschlands meist angebauter Rotwein ist, dann ist der Old Paradenia genau das gleiche für Indiens Canephora Landschaft.

Entstanden in der Gegend um Chikmagalur und Coorg(wo die Palthope Farm angesiedelt ist), begeistert ein guter Old Paradenia mit seinem nussigen Charakter, wenig Säure und viel Körper.

Canephora? Ich kenne nur Arrabiata..

Das unangenehme Thema der falschen Nomenklatur dürfte den meisten unserer Kunden bekannt sein. In unseren Workshops erklären wir wieso es nicht nur geschmacklich fatal ist, sich auf den globalen Marketing-Irrsinn "100% Arabica" zu verlassen, sondern weshalb Kaffeetrinker dieses pauschale Gütesiegel umso mehr in Frage stellen sollten.

Neben der weitläufigsten Kaffee-Art Coffea Arabica (65% Weltmarktanteil) macht nämlich die andere Art, Coffea Canephora, über 30% aus.

Grundsätzlich wird diese leider falsch als Robusta bezeichnet und gilt gleichzeitig als Sinnbild für schlechtere Kaffees, als bei der etwas weiter verbreiteten Art.

So wie ein 100% Weißwein keine Qualitätsaussage ist, so ist auch nicht jeder Arabica ein hochwertiger Kaffee.

Sie können einen grandios aufbereiteten Arabica erhalten, von gut bezahlten Pflückern und einer natürlich intakten Kaffeeplantage kommend oder einen, der voller Defekte ist, sowohl Mensch und Natur despektierlich behandelt wurden - beide wären 100% Arabica, aber welche Aussage hat das?!

Wir verzichten bewusst auf diese falsche Kommunikation, die nur zu gerne im Kaffee-Marketing verwendet wird.

Es sollte nicht verwundern, dass die Angabe einer Rebsorte (bei Kaffee: Varietät), wie zb. dem Spätburgunder, zu einer besseren geschmacklichen Vorstellung des Genussmittels führt.

Aus diesem Grund haben wir hier einen 100% Canephora der Varietät Old Paradenia.

Heutzutage kommen die besten Canephoras aus Indien und Uganda.

Geschmackliche Vielfalt vom Tiger Hill

Während sich fruchtige, florale und kräutrige Noten in Arabicas vorfinden, so begegnen uns es eher die würzigen, nussigen, feinherben und teilweise alkoholischen Aromen in Canephoras. Auch wenn wir bei Dylan & Harper viel herumexperimentieren, rösten wir Canephoras dann doch eher dunkel, weil wir diese vollmundigen, kräftigen Espressi mit malzig erdigen Tönen kreieren möchten.

Dass die Ernte auf dem Tiger Hill als natural verarbeitet wurde, bietet uns noch mehr Komplexität im Geschmack. Unsere dunkle Röstung beim Tiger Hill ist aromatisch vielfältig. Die Rösterei riecht nach Nutella, in der Tasse folgt eine Vielzahl an Gewürzen und beim Brühen kommt die feste Crema zum Vorschein, sodass auch einem Süditaliener das Herz aufgeht.

Wir wünschen viel Vergnügen mit diesem 100% nicht-Arabica und sind uns dennoch sicher, hohe Qualität von einer der besten Canephora Farmen Indiens anbieten zu können.