Barriquesta 2.0 x Weingut Dillmann

Über Wochen reiften diese Kaffeebohnen im wunderschönen Geisenheim im Barriquefass des Weingut Dillmann. Uns begegnen wein-rote Fruchtnoten, ummantelt von dunkler Schokolade und Brandy im Abgang.

Barriquesta

KAFFEEFARMER Jacob Mammen / Walter & Ednilson Dutra  · HERKUNFT Indien / Brasilien · KAFFEFARM Badra Estates / Fazendas Dutra  · PLANTAGE Bettadakhan / Agua Limpa  · PARZELLE Jagalikal / Torre Taquara Preta · ANBAUHÖHE 1371 m / 1250 m  · VARIETÄT S-795 / roter Catuai  · VERARBEITUNG Fully Washed / Pulped Natural · BOHNENGRÖßE Perlbohne

Um frisch gemahlenen Kaffee zu erhalten, schreiben Sie uns bitte im Notiz-Feld des Bestellprozesses für welche Zubereitung wir den Mahlgrad einstellen sollen. Ansonsten versenden wir die Bestellung als ganze Bohnen.

Barriquesta

14,90 €

51,60 € / kg
  • 0,25 kg
  • Verfügbar
  • 4 - 5 Werktage Lieferzeit1

Barriquesta 2.0 x Weingut Dillmann

Dieser Kaffee reifte mehrere Wochen in einem Barriquefass vom Weingut Dillmann, welches vorher mit Spätburgunder belegt war.

Marcel, der Kellermeister, beschäftigte sich täglich damit das Fass zu rollen, um einen gleichmäßigen Kontakt zum Eichenholz zu haben, so können die Kaffeebohnen viel an Aroma absorbieren.

Da eine Fassreifung eine ganz besondere Art ist Kaffee zu präsentieren und sehr viel Zeit und Arbeit in Anspruch nimmt, fiel uns die Entscheidung nicht leicht, welchen Kaffee wir hierfür wählen.

Nachdem wir unsere erste gemeinsame Fassreifung (Weihnachten 2020) mit einem sortenreinen "S-795" von den Badra Estates belegten, hat sich unser Röstmeister nun entschlossen einen Cuvee zu kreieren.

Die Varietät "S-795" hat ein beerig-cremiges Geschmacksprofil, damit potenzieren wir den Effekt der Fassreifung. Aufgrund der Verarbeitung als fully washed fehlte uns jedoch ein wenig der Körper. Aus diesem Grund wählte unser Röstmeister bei dieser 2.0 Version zuzüglich einen "roten Catuai", der pulped natural aufbereitet wurde, aus. Damit können wir mehr Körper und nussige Cremigkeit, die Kaffees von der Fazendas Dutra mit sich bringen, erlangen.

 

Im Vergleich zum ersten gemeinsamen Projekt letztes Weihnachten, führte die Veränderung prompt dazu, dass die 2.0 Version wie eine gefüllte Praline schmeckt und einen unfassbar langen Abgang hat. Man spürt förmlich den Likör auf der Zunge, nach einem Genuss dunkler Schokolade.

Ein must-have für jeden Kaffeetrinker und leider wie immer binnen weniger Wochen vergriffen. Wir hoffen, dass die Bestände bis Ostern durch halten :-)